Sonntag, 27. Januar 2008

Sonntag = Kuchentag

Als Kind war es bei uns zu Hause so üblich, das es Sonntags Kuchen gab. Irgendwie hab ich das übernommen. Der Mamorkuchen ist immer noch mein Lieblingskuchen. Und mir fällt da noch eine Geschichte zu ein......
Wir waren 7 Kinder zu Hause, es gab fast immer Streit, wer denn die Teigschüssel ausschlecken darf. Nun..ich war die älteste und musste fast immer verzichten. Einmal war ich so sauer, da hab ich gesagt, wenn ich mal groß bin und eine eigene Wohnung habe, dann mache ich mir jeden Tag Teig... und dann esse ich die ganze Schüssel leer... lach..

img src="http://lh3.ggpht.com/_wxebaN7xfDc/SXB1LJaee1I/AAAAAAAAErk/-vddxui7YlA/738.jpg"border="0" alt="" />

Kommentare:

candi hat gesagt…

ich seh´s vor mir!!! bei uns gab es auch immer(!) marmorkuchen --- und rate mal, was man sich zum geb. gewünscht hat!!!

Rosengift hat gesagt…

Der sieht aber lecker aus *gg*...

Jessi hat gesagt…

ja das war bei uns auch imemr so, und ich hab es in meiner Familie so beibehalten.
Find das ein schönes "Ritual" und Mann udn Kids schätzen es ;-)

Rosella hat gesagt…

Dein Kuchen sieht sehr lecker aus!
Hat mir auch immer gut gegangen die Schüssel zu lecken.

Andrea hat gesagt…

mmmmh lecker. Kein Geburtstag ohne Marmorkuchen (allerdings in einer Gugelhupfform). Naja, ich hatte Glück und musste nur mit meinem Bruder teilen, wenn es um den Teig in der Schüssel ging. *grins*

LG Andrea

morgain hat gesagt…

Ich liebe Mamorkuchen!Ich hab den früher immer in ein Schälchen mit Milch gelegt und dann so gematscht gegessen